Update 120 - April 2021

  • Rich-Text-Editor: Es ist jetzt einfacher, im Rich-Text-Editor auf Ihre Webdateien zu verlinken. Die Benutzeroberfläche wurde optimiert und zeigt auch lange Dateinamen besser an.
  • Kopierschutz für PDF-Dateien: Der Text in einer PDF-Datei, die mit "Kopierschutz" auf itslearning hochgeladen wurde, kann nicht ausgewählt oder kopiert werden. Die Lehrkräfte können jedoch weiterhin Texte kopieren und als Auftragsantworten eingereichte PDF-Dateien mit Anmerkungen versehen.
  • 360°-Bericht: 
    • In 360 °-Berichten haben wir die Anzeige vereinfacht, sodass Lehrkräfte jetzt leichter erkennen können, wie viele Aufgaben erledigt wurden und wie viele Ressourcen genutzt werden. Zum Beispiel "10 von 12 abgeschlossen" für Aktivitäten und "27 von 30 besucht" für Ressourcen. Alle Symbole mit Ausnahme eines grünen Häkchens werden entfernt, wenn alle Schüler*innen eine Aufgabe erledigt oder eine Ressource besucht haben.
    • Lernpfade sind jetzt im 360 °-Ressourcenzusammenfassungsbericht mit einem Status und einer Liste aller Ressourcen im Pfad enthalten. Jede Ressource hat einen Abschlussstatus. In der Schüleransicht dieses Berichts sehen die Schüler*innen nur Elemente, auf die sie Zugriff haben. Wenn sie sich also im vierten von fünf Schritten befinden, wird nur ein Bericht mit den ersten vier Ressourcen angezeigt.
  • Richtlinienverwaltung: Systemadministrator*innen können die Richtlinienverwaltung an Schuladministrator*innen delegieren. Beispielsweise kann eine Gemeinde jetzt jedem Schulverwalter erlauben, die Richtlinien für ihre Schule zu verwalten. Dazu muss dem Benutzer die Berechtigung 'Richtlinienverwaltung' über das Profil oder durch Erstellen und Zuweisen einer Richtlinie mit dieser Berechtigung erteilt werden. Diese Berechtigung gewährt dem Benutzer Zugriff auf "Benutzer- und Zugriffsrechte" und "Richtlinien".
  • Benutzerverwaltungsseiten: Wir setzen unsere Arbeit zur Verbesserung der Benutzerverwaltungsseiten fort. Die Seite 'Benutzer hinzufügen' wird aktualisiert, um die Zugänglichkeit und Leistung zu verbessern. Was sich ändert, ist das Aussehen, aber die Funktionen bleiben weitgehend erhalten.
  • Unterbrechen des Lektionstools: Wir beginnen damit, das alte "Lektionstool" zu entfernen. Dieses Tool wurde für die meisten Kunden bereits deaktiviert. Die Lehrkräfte erhalten jetzt eine Abbruchmeldung, wenn sie eine neue Lektion erstellen. Sie können nun einen Plan, einen Lernpfad oder einen Ordner verwenden, um Ressourcen in einen Kontext zu setzen. Unser Ziel ist es, vorhandene Lektionen schreibgeschützt zu halten, damit nach dem Auslaufen des Tools keine Inhalte verloren gehen.

Diese Versionshinweise gelten auch für Fronter 19.


War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.